Gute Nachrichten aus dem TZ

Neuer Präsident der Genossenschaft gewählt · Neues attraktives Finanzierungsmodell für die Genossenschaft beschlossen · Erfolgreiches Jahr am TZ

Generalversammlung wählt Christoph Ziegler zum neuen Präsidenten
Die Generalversammlung der Genossenschaft Theater für den Kanton Zürich hat am 11. November einstimmig den Elgger Gemeindepräsidenten und Kantonsrat Christoph Ziegler (GLP) zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Ziegler folgt damit dem ehemaligen Winterthurer Statthalter Meinrad Schwarz, der dem Vorstand 16 Jahre angehörte und seit 2008 als Präsident fungierte. Mehr zu Christoph Ziegler hier: https://is.gd/BxXkas

Neues Finanzierungsmodell: Alle Gemeinden profitieren
Die Generalversammlung hat zudem ein neues attraktiveres Finanzierungsmodell beschlossen. Der Pro-Kopf-Beitrag von bisher 80 Rp. pro Einwohner wird durch abgestufte Mitgliederbeiträge für die Gemeinden abgelöst. Dank dem neuen Modell profitieren alle Gemeinden – sowohl bisherige als auch potentielle Neumitglieder – von zum Teil deutlich tieferen jährlichen Mitgliederbeiträgen. Nicht nur für einwohnerstarke Gemeinden ist eine Mitgliedschaft wesentlich günstiger geworden, auch kleinere Gemeinden werden durch das neue Modell finanziell entlastet. Ermöglicht wurde das attraktivere Modell durch die Anpassung des Rahmenkredits per 1. August 2018. Eine Mitgliedschaft lohnt sich jetzt noch mehr!Das neue Finanzierungsmodell trägt bereits erste Früchte, die Gemeinden Rüti, Maur, Gossau und Bülach sind unterdessen neu oder wieder in die Genossenschaft eingetreten.

Erfolgreiches Jahr 2018
Für das Theater Kanton Zürich geht ein sehr erfolgreiches Kalenderjahr seinem Ende entgegen. Dank der Erhöhung des Rahmenkredits um 300.000 CHF pro Jahr können sowohl das Angebot für Schülerinnen und Schüler mit der Anstellung einer Theaterpädagogin, das neue Finanzierungsmodell für die Gemeinden sowie eine Weiterentwicklung von Kommunikation und Marketing umgesetzt werden. In der Saison 2017/2018 spielte das Theater Kanton Zürich insgesamt 140 Vorstellungen, fast 22.000 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen zu den Aufführungen. Zudem konnten in dieser Saison bereits 33 Vorstellungen vom Klassenzimmerstück verabredet werden und der Vorstellungsverkauf insgesamt wird in der Saison 2018/2019 bei mindestens 170 Aufführungen landen, der beste Wert seit wenigstens acht Jahren.