Spielzeitferien bis 22. August

Liebe Theaterfreundinnen und -freunde, das Theater Kanton Zürich macht Sommerpause vom 17. Juli bis 21. August. Die erste Vorstellung nach den Ferien ist «Tartuffe» am 24. August in Winterthur-Neuwiesen.
Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer! Ihr Theater Kanton Zürich

«Tartuffe» - weiter auf Freilichttour!

Am 19. Mai startete in Otelfigen die grosse Freilichttournee mit Molières Komödie «Tartuffe». Nach der Sommerpause geht es weiter mit insgesamt vier Vorstellungen zwischen dem 24. August und dem 2. September. Wir hoffen auch dann wieder auf gutes Wetter!
Bei «Tartuffe» versammelt sich ein 10-köpfiges hochkarätiges Ensemble unter der Regie von Nicolai Sykosch, die Ausstattung stammt von Sara Giancane.
Es spielen: Vivien Bullert (Elmire), Michael von Burg (Valère), Stefan Lahr (Orgon),Alexander Peutz (Cléante), Suly Röthlisberger (Mme Pernelle), Carolin Schär (Mariane),Wiltrud Schreiner (Dorine), Andreas Storm (Tartuffe), Raphaël Tschudi (Damis), Brencis Udris (Monsieur Loyal/Louis XIV.) Auf dem Foto von Kerstin Schomburg sehen Sie: Stefan Lahr, Andreas Storm und Vivien Bullert.

«Wunderbare Inszenierung... Andreas Storm gibt den Tartuffe brillant.» Zürcher Oberländer

Hier mehr: http://theaterkantonzuerich.ch/wsp/rubriken/tartuffe

Das Spielzeitheft ist da!

Die Saisonvorschau mit dem Stücken der kommenden Spielzeit 2016/2017 ist da. Wir schicken Ihnen gern eines zu, bestellen Sie per Mail bei info@tkz.ch
Ausserdem können Sie das Heft hier als E-Paper lesen. http://theaterkantonzuerich.ch/epaper-spielzeitheft16/

 

Stellenangebot

Wir suchen für unser Team «Verkauf und Organisation der Gastspiele» per September 2016 oder nach Vereinbarung eine theaterinteressierte Persönlichkeit, vorzugsweise mit Kulturerfahrung (60-80%).
Mehr dazu findet sich im Anhang.

Trailer für jedes Stück

Seit einiger Zeit produzieren wir für jedes Stück einen Trailer. Hier zum Beispiel: «Tartuffe» von Molière, das diesjärige Freilichtstück, Regie: Nicolai Sykosch und darunter «Dinner für Spinner» von Francis Veber, Regie: Felix Prader.  

Front page feed abonnieren