Bald: Lukas Bärfuss' «Malaga»

Am 21. Februar kommt unsere nächste Koproduktion mit dem Theater Winterthur zur Premiere: «Malaga» von Lukas Bärfuss. Draum gehts: Vera und Michael stehen kurz vor der Scheidung. Schlechte Voraussetzungen für eine Diskussion darüber, wer am bevorstehenden Wochenende auf die gemeinsame 7-jährige Tochter aufpassen soll. Denn die Babysitterin fällt aus. Als Vera ihrem Noch-Ehemann den angehenden Filmstudenten Alex als Babysitter vorschlägt, verliert Michael sich in Begründungen dafür, warum Männer in Alex’ Alter für die Betreuung eines Kindes nicht geeignet sind. Trotzdem willigt er schliesslich ein, und sie verbringen ihr Wochenende wie geplant. Als sie zurückkehren, ist ihre Tochter nicht mehr da… Lukas Bärfuss, der wichtigste Schweizer Dramatiker der Gegenwart, erzählt in «Malaga» eine zeitlose Geschichte von Schuld, Verantwortung und Schicksal mit hohem Wiedererkennungs-Potenzial.
Regie führt Tilo Nest, der als Schauspieler zu den Ensembles von u.a. Burgtheater Wien, Schauspielhaus Zürich (wo er übrigens in Rüdiger Burbachs Regiedebüt mitwirkte) oder Theater Basel gehörte. Inszenierungen von ihm waren oder sind u.a. am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Staatstheater Wiesbaden zu sehen.

Es spielen: Nicolas Batthyany (Alex), Simone Stahlecker (Vera), Andreas Storm (Michael)
Regie: Tilo Nest. Bühne und Kostüme: Monika Frenz. Live-Musik: Omri Ziegele

Rüdiger Burbach verlängert seinen Vertrag als Intendant

Rüdiger Burbach, seit 2010/2011 Künstlerischer Leiter am Theater Kanton Zürich hat seinen mit der Spielzeit 2017/2018 auslaufenden Vertrag um weitere vier Spielzeiten bis zum Ende der Saison 2021/2022 verlängert. Dies gab der Präsident der Genossenschaft Theater für den Kanton Zürich, Meinrad Schwarz, am Sonntag bei der jährlichen Generalversammlung der Genossenschaft bekannt.  Neben Burbach hat auch Uwe Heinrichs, Dramaturg und Mitglied der Theaterleitung, seinen Vertrag bis 2021/2022 verlängert.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem künstlerischen Leitungsteam lässt sich neben dem sehr positiven Echo bei Presse und Publikum auf die künstlerische Arbeit auch mit Zahlen belegen. In der vergangenen Spielzeit wurden die insgesamt 150 Vorstellungen von mehr als 24‘000 Zuschauern gesehen und mit einem Verkaufserlös von über 734‘000 SFr. wurde der höchste Wert seit mehr als 20 Jahren erzielt.

Der Vorstand der Genossenschaft Theater für den Kanton Zürich ist hoch erfreut, dass die Kontinuität gewahrt bleibt und das hoch engagierte und eingespielte Team seine künstlerische und administrative Arbeit fortsetzen wird und teilt voll und ganz die Einschätzung der NZZ vom 7.9.16: «Seit das TZ unter der Leitung von Rüdiger Burbach steht, glückt ihm vieles: schauspielerische Höchstleistungen… fruchtbare Koproduktionen. Dem Strategen Burbach gelingt zudem ein Genremix für ein breites Publikum…»

Jacqueline Fehr, die für die Kultur verantwortliche Regierungsrätin: «Die weitere Verpflichtung des künstlerischen Leitungsteams Rüdiger Burbach und Uwe Heinrichs ist für das Theater Kanton Zürich ein Glücksfall. Das Duo bietet Gewähr, dass das Publikum im ganzen Kanton Zürich in den Genuss von attraktivem und qualitativ hochstehendem Theater kommt.»

Trailer für jedes Stück

Seit einiger Zeit produzieren wir für jedes Stück einen Trailer. Hier zum Beispiel: «Don Carlos» von Friedrich Schiller, Regie: Rüdiger Burbach und darunter «Der Revisor» von Nikolaj Gogol, Regie: Felix Prader.  

Front page feed abonnieren